Bildungssystem



Nach der Vorschule, die die Kinder ein Jahr lang besuchen, folgt die sechs- bis siebenjährige Grundschule. Die weiterführenden Schulen führen nach weiteren fünf bis sechs Jahren zum Abschluss. Eine Schulpflicht besteht in den meisten Bundesstaaten Australiens bis zum 15. Lebensjahr. 72,3 %, absolvieren jedoch die vollen 13 Jahre Schullaufbahn. Es gibt spezielle Förderprogramme für Schüler abgelegener Gebiete, die durch Fernunterricht ausgebildet werden. Bekanntestes Beispiel ist die Alice Springs School of the Air. Viele Deutsche unternehmen Sprachreisen für Schüler nach Australien um ihr Englisch aufzubessern.

1850 wurde die erste Universität in Australien gegründet, die University of Sydney. Derzeit verfügt Australien über 38 staatliche und 2 private Universitäten, an denen rund 600.000 Menschen studieren. An den staatlichen Universitäten werden die meisten Studienplätze für Inlandsstudenten von der Regierung gefördert. Die Studiengebühren werden in Australien nicht im Voraus gezahlt. Über ein staatliches Programm werden Kredite gewährt. Ein Studium an privaten Universitäten ist nur mit Zahlung von Studiengebühren möglich. Mit der aktiven Bildungspolitik der australischen Universitäten wird mittlerweile von einem australischen Bildungskontinent gesprochen. Der Bildungssektor auf höchstem Standard ist mittlerweile Australiens Haupteinnahmequelle noch vor dem Tourismus. Das System für das Universitätsstudium entspricht im Wesentlichen dem britischen System.

Partner: Bildungsurlaub Hessen – Urlaub und Bildung verbinden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.